Düsseldorf | Week 06

Also der letzte Donnerstag, war … tja, war ein Tag der besonderen Sorte. Eigentlich möchte ich nicht darüberschreiben. Zuviel Kuddelmuddel in meinem Kopf und ich mag es nicht darüber zu schreiben, wie es mir schlecht geht. Das hört sich dann so weinerlich an. So als, ob mich alle bemitleiden sollen. Ich schreibe es dennoch auf.… Weiterlesen Düsseldorf | Week 06

Werbeanzeigen

Düsseldorf | Week 05

Ich sollte damit aufhören die Wochentage in Schubladen stecken. Wisst ihr noch, wie ich schrieb: „Vielleicht wird Mittwoch mein Heimweh Tag?“ oder „Es scheint hier etwas an Freitagabenden zu geben, dass mich macht einfach glücklich.“  Seit dem Mittwoch, an dem ich das schrieb, hatte ich kein Heimweh mehr. Weder am Mittwoch noch an einem anderen… Weiterlesen Düsseldorf | Week 05

erstes Treffen

Und hier sitzen wir. Zwei völlig Fremde mit der einzigen Gemeinsamkeit, dass sie Kontakt und Anschluss suchen. Ich meine, sonst besteht zwischen zwei Menschen, die sich außerhalb irgendwelcher Zwänge und Gruppen treffen, zumindest das stillschweigende Übereinkommen, dass sie einander mögen. Sie haben sich und ihre Beziehung bereits in anderen Situationen und an anderen Orten erprobt.… Weiterlesen erstes Treffen

Düsseldorf let’s go | Week 01

Es geht los. Ich werde für zweieinhalb Monate ein Praktikum in Düsseldorf machen. Es ist das erste Mal, dass ich eine große Veränderung gedanklich nicht vor mir hergeschoben habe. Einfach, weil es nicht andersging. Denn ich brauchte eine Wohnung in Düsseldorf. So passiert es also, dass mir eine Woche vor Abreise ausnahmsweise nicht panisch bewusstwird,… Weiterlesen Düsseldorf let’s go | Week 01

Gedankenwirbel 01

Ich möchte dich fragen, ob alles okay ist zwischen uns. Du kannst es abtun mit einem Schulterzucken oder es kann alles aus dir herausströmen. So oder so. Ich stochere in unserer gemeinsamen Zeit herum ohne eine Ahnung von dem, was gerade vor sich geht. Ich weiß nicht mehr, was gerade in meinem Kopf stattfindet und… Weiterlesen Gedankenwirbel 01

die Runkeln und das Schwein

Jedes Jahr hatten wir ein neues Schwein auf unserem Hof. Wir kauften es von einem benachbarten Bauern und zogen das kleine Ferkel in einem Bollerwagen zu uns. Das war jedes Jahr die Lieblingsaufgabe von meinem Bruder und mir. Wir hatten über die Jahre verteilt viele Schweine. Wir gaben ihnen nie Namen und nach einem Jahr,… Weiterlesen die Runkeln und das Schwein